Texteditor für STATA

STATA ist an sich ein gutes Programm, was mich aber immer daran störte, war der Codeeditor. Dieser hat nämlich kein Syntax-Highlighting, zumindest bis Version 10, was bei langen Do-Files schonmal recht unübersichtlich werden kann. Auf der Suche nach Alternativen habe ich nun Editra gefunden.

Editra unterstützt STATA-Code von Haus aus und ist kostenlos verfügbar. Ein Nachteil ist die mangelnde Integration in STATA. Wenn man den Code ausführen will, so muss man diesen erst in den internen Editor kopieren. Zur Zeit suche ich noch nach einer Integrationslösung. Falls da jemand weiterhelfen kann, bin ich für Tipps dankbar.

Number of View :17328
Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Texteditor für STATA

  1. Bernd says:

    Es gibt von Friedrich Huebler den „Guide to integrating Stata and external text editors“. Habe ich selbst aber noch nicht ausprobiert, da (zumindest ab Version 11) der Editor in Stata ganz ok ist (natürlich kein Vergleich zum allmächtigen Emacs + ESS).

  2. Pingback: URL

  3. I love the valuable data you provide in your articles. I¡¯ll bookmark your weblog and have my children verify up right here often. I am fairly sure they are going to study a number of new stuff here than anyone else!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.