Call for papers: Soziologie Studium

Soziologie-Studium (Symbolfoto)

Soziologie-Studium (Symbolfoto)

Ich würde gerne eine kleine Artikelserie mit Gastbeiträgen starten. Thema soll das Soziologie-Studium und eure Erfahrungen damit sein.

Mögliche Fragen:

  • Wie seid ihr zur Soziologie gekommen?
  • Was gefällt euch daran besonders gut, oder schlecht?
  • Entspricht/ entsprach das Studium euren Vorstellungen, oder ist/ war es doch ganz anders?
  • Falls das Studium schon hinter euch liegt, wie gelang der Übergang in den Arbeitsmarkt?
  • Nur Bachelor oder auch noch den Master?
  • Würdet ihr wieder Soziologie studieren?

Die Beiträge können auch in Englisch verfasst sein.

Der Beitrag kann natürlich auch unter einem Pseudonym veröffentlicht werden.

Bei Interesse, einfach per Email an post[at]soziobloge.de oder auf Twitter @soziobloge aufnehmen.

Number of View :15018

Warum Soziologen Interesse an Informatik haben sollten

laptop_stift_klein

Auf den ersten Blick haben Informatik und Soziologie wenig miteinander zu tun. Vielleicht sollte ich auch eher sagen, ein Soziologe sollte auch immer ein Programmierer sein. Informatik geht ja doch über das reine Programmieren hinaus. Es kommt auch darauf an, welche Richtung man einschlagen will. In der theoretischen Soziologie ist es wahrscheinlich weniger notwendig. Wer aber empirisch forschen möchte (egal ob in der Wissenschaft oder Wirtschaft), der wird um den Kontakt mit Programmiersprachen nicht  herum kommen. Durch neue Kanäle für Umfragen, rücken Themen aus der Informatik auch in die Soziologie und deren Berufsfelder vor. Die Datenbanken werden immer größer und komplexer. Es gibt inzwischen eigene Forschungsbereiche, die sich mit der Archivierung von qualitativen und quantitativen Daten beschäftigen. Man sollte also wenigstens am Programmieren interessiert sein, sofern man in diesem Bereich mal arbeiten möchte.

Continue reading

Number of View :33533

Der Bildungserfolg, das Schulsystem und die Lehrer

Der zweite Teil der Reihe Probleme im Bildungssystem beschäftigt sich mit dem System Schule an sich und den Lehrern.

Ich betrachte in diesem Beitrag den Einfluss von Lehrern und des Schulsystems auf den Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe I. Denn dieser Übergang ist im deutschen Schulsystem von grundlegender Bedeutung und eine Entscheidung an dieser Schwelle kann später nur mit größter Mühe, wenn überhaupt geändert werden. Zumindest was den Weg in eine höhere Schulform angeht. Einfacher und schneller geht es eher nach unten. Continue reading

Number of View :42713

Apokalypse? Ochjo…

Ein Reiter der Apokalypse?

Die Geschichte der Apokalypse ist einerseits eine Geschichte des Scheiterns, keine Prophezeiung ist jemals eingetreten und andererseits eine Erfolgsgeschichte, da sich die Gläubigen auch durch Enttäuschungen nicht davon abbringen lassen, dass es irgendwann doch noch passiert.

Der Wandel von einer religiösen zu einer weltlichen Apokalypse, die allerdings keine Hoffnung mehr auf Erlösung birgt, spiegelt sich überall wider. Wenn man es auf die Spitze treiben will, so könnte man sagen, dass selbst das verbreitete „Früher war alles besser“ Genörgel schon eine Art apokalyptische Weltsicht ist. Denn wenn alles immer schlechter wird, so steuert man auf einen Punkt zu, an dem es für die bestehende (schlechte) Ordnung keine Besserung mehr gibt. Eine (Er-)Lösung erscheint dann irgendwann nur noch in einer vollkommenen Erneuerung zu bestehen. Oder es endet halt alles in einem „großen Knall“. Continue reading

Number of View :22372

Apokalypse? Ne doch nicht

Sandale des Weltuntergangs-Propheten nach der Entrückung

Bisher sind noch keine Voraussagen bezüglich des Weltuntergangs eingetreten. Dies scheint aber bisher wenig Auswirkungen auf die Gläubigen gehabt zu haben. Auch über tausende Jahre enttäuschte Hoffnung auf das kommende Gottesreich hält die Menschen nicht davon ab, weiterhin daran zu glauben und neue Termine festzusetzen. Mal abgesehen von Geschäftemachern, die selbst wohl eher nicht daran glauben sondern nur damit ihr Geld verdienen, ist das für Gläubige natürlich ein Problem, wenn ihr Gott nicht kommt um sie zu erlösen.

Continue reading

Number of View :20152

Eine kurze Geschichte der Apokalypse

Doomsday Machine

Fangen wir mal mit einer Definition des Wortes an. Das griechische Wort „Apokalypse“ bedeutet eigentlich nichts anderes als enthüllen oder offenbaren. Das Wort „Apokalyptik“ als „wissenschaftssprachliches Kunstwort“ (Schipper 2008, 74), geht zurück auf den Bibelwissenschaftler Friedrich Lücke, der von 1791 bis 1855 lebte. Man sieht, die Sache ist noch relativ neu. Eine Offenbarung ist in der Bibel etwas Alltägliches. Die Propheten beriefen sich immer auf eine göttliche Offenbarung, die ihnen widerfahren war. Lücke definiert den Begriff als eine spezielle Denkweise, die über die prophetische Botschaft hinausgeht und auf das Geheimnis des göttlichen Reiches und Heiles verweist. Eine Offenbarung, die überirdisch, göttlich ist und den wahren Weg zum Heil zeigt. „Der Apokalyptiker erwartet von der bestehenden Welt nichts mehr und von der zukünftigen alles“ (Schipper 2008,74). Der Idealzustand ist immer zukünftig und kann in der bestehenden Welt nicht aus eigener Kraft erreicht werden. Dies steht im Gegensatz zu den Propheten des Alten Testaments, die das Volk stehts zu einer besseren Verhaltensweise aufriefen. Das impliziert, eine Verbesserungsmöglichkeit innerhalb der vorhandenen Welt- und Sozialordnung (vgl. Schipper 2008,74f).

  Continue reading

Number of View :22718

Apokalypse? Jetzt erst recht!

Ein einsamer Einkaufswagen am Ende der Welt.

Die Apokalypse ist immer wieder ein interessantes Thema. Weltuntergangspropheten haben schon oft das Ende der Welt vorhergesagt. Passiert ist aber bisher wenig. Die Welt mag sich zwar geändert haben mit der Zeit, das Ende aller Tage scheint aber nicht dabei gewesen zu sein.

Zur Zeit ist ja der Weltuntergang für Dezember 2012 angesagt. (Zwischendurch wurden und werden wohl noch einige verkündet bis dahin.) Da endet dann angeblich der Maya Kalender. Mein Kalender für 2011 endete ja schon im letzten Jahr. Aber ich hatte zum Glück vorgesorgt und einen für 2012 gekauft. ;-) Continue reading

Number of View :18749

Apokalyptisches Lied

Der Song „This is the time“, geschrieben für den WWF, hat durchaus  apokalyptische Züge. Eine Entwicklung die zu einer Katastrophe führt und die es aufzuhalten gilt. In diesem Fall durch Umkehr zu einer besseren Verhaltensweise. Diese Sichtweise findet sich im Alten Testament, als der Untergang noch durch Verhaltensänderungen aufzuhalten war. In der modernen Apokalyptik ist dies nicht mehr möglich. Andererseits ist die Endgültigkeit der Vernichtung und die fehlende Erlösung ein Element moderner Apokalyptik. Dazu bald mehr.

Continue reading

Number of View :29893