Warum Soziologen Interesse an Informatik haben sollten

laptop_stift_klein

Auf den ersten Blick haben Informatik und Soziologie wenig miteinander zu tun. Vielleicht sollte ich auch eher sagen, ein Soziologe sollte auch immer ein Programmierer sein. Informatik geht ja doch über das reine Programmieren hinaus. Es kommt auch darauf an, welche Richtung man einschlagen will. In der theoretischen Soziologie ist es wahrscheinlich weniger notwendig. Wer aber empirisch forschen möchte (egal ob in der Wissenschaft oder Wirtschaft), der wird um den Kontakt mit Programmiersprachen nicht  herum kommen. Durch neue Kanäle für Umfragen, rücken Themen aus der Informatik auch in die Soziologie und deren Berufsfelder vor. Die Datenbanken werden immer größer und komplexer. Es gibt inzwischen eigene Forschungsbereiche, die sich mit der Archivierung von qualitativen und quantitativen Daten beschäftigen. Man sollte also wenigstens am Programmieren interessiert sein, sofern man in diesem Bereich mal arbeiten möchte.

Continue reading

Number of View :33763

Forschen aber wie? Teil 1: Die Themenfindung und Fragestellung

Ich hatte ja vor einiger Zeit schon angekündigt, eine Serie zum Thema Konzeption eines Forschungsvorhabens oder einer Hausarbeit zu starten. Ich habe diesen Beitrag  im Soziologieforum mal als Anlass für eine erste Folge genommen. Im Folgenden werde ich den Beitrag als Beispiel nehmen, jeweils zitieren und dazu meine Vermutungen über die Probleme und deren mögliche Lösungen präsentieren. Die Tipps in dieser Serie orientieren sich an praktischen Problemen bei der Themenfindung und Durchführung eines Forschungsvorhabens. Wobei der Fokus auf universitäre Forschung liegt. Es soll also vor allem Studierenden eine Orientierung geboten werden, die, meiner Beobachtung nach, vielfach fehlt. Vielleicht findet sich auch für das universitäre Lehrpersonal die eine oder andere Inspiration, ihren Unterricht zu verbessern. Andererseits bin ich immer offen für Verbesserungsvorschläge meiner Ansichten zu dem Thema. Continue reading

Number of View :6543

Prozente oder absolute Anzahl?

Prozente oder absolute Zahlen? Eine Frage die mir schon öfter begegnet ist. Das Hauptargument gegen Prozentzahlen ist, dass gerade bei einer kleinen Anzahl, der Eindruck entsteht, man könne die Zahlen verallgemeinern, oder es würden höhere Fallzahlen suggerieren. Einerseits ist es natürlich schon etwas fragwürdig, wenn man schreibt, dass beispielsweise 20% irgendwas angegeben haben, die 20% aber nur 3 Fälle repräsentieren. In einer Tabelle mit Zahlen ist das auch ok. Die Frage, die mich aktuell beschäftigt, ist auf Diagramme bezogen. Continue reading

Number of View :58602

Diagrammbeschriftung positionieren

Diagrammbeschriftung wie sie sein sollte.

Wenn man mit Excel ein Diagramm erstellt, ist die Beschriftung der Kategorien im Normalfall schon richtig (Bild 1). Hat man aber eine Tabelle mit negativen Werten, so positioniert Excel (OpenOffice übrigens auch) die Beschriftung innerhalb des Diagramms (Bild 2). Die Balken werden also damit praktisch überschrieben. Das sieht in diesem Fall weder gut aus, noch ist es sinnvoll. Die Kategorien sollen auf die linke oder rechte Seite des Diagramms. Continue reading

Number of View :41741

CSV, Excel und OpenOffice

Alles was ich wollte, war eine Tabelle aus Excel in das CSV Format zu exportieren, um diese dann in eine MySQL Datenbank zu importieren.  Das führte aber bei Umlauten zu unerwarteten Problemen. Nach einiger Suchzeit bei Google fand ich keine befriedigende Lösung. Excel kann anscheinend nicht nach UTF-8 exportieren. Es gab einen Workaround, indem man die Datei als Textdatei abspeichert und dann im Texteditor von Windows im entsprechenden Format abspeichert. Das finde ich allerdings zu umständlich. Man sollte das eigentlich von Microsoft erwarten können, dass solch eine Funktion vorhanden ist.

 

Die Lösung kam schließlich aus der Open Source Ecke. OpenOffice und LibreOffice bieten beim Export nach .csv einen Dialog an, in dem man die Zeichenkodierung und die Trennzeichen festlegen kann. Damit klappt dann auch der Import inklusive der Umlaute in die Webanwendung.

Number of View :13383

Limesurvey Antwortkategorie „Keine Antwort“ einstellen

Bei bestimmten Fragetypen erscheint mit den Standardeinstellungen die Antwortoption „Keine Antwort“. Man kann dies abstellen, indem man die Frage zu einer Pflichtfrage macht. Das ist aber nicht in allen Fällen gewünscht. Andererseits will man vielleicht niemanden dazu ermutigen „Keine Antwort“ auszuwählen. Continue reading

Number of View :42467