Buchtipp: Pierre Bourdieu – Gegenfeuer

Pierre Bourdieu war ein Soziologe der nicht nur die Gesellschaft analysierte, sondern sie auch gestalten wollte.  Wie schon im Film „Soziologie ist ein Kampfsport“, zeigt dieses Buch einen streitenden Bourdieu, der versucht gegen die „konservative Revolution“ anzukämpfen und die Mechanismen die hinter dem Siegeszug des Neoliberalismus stehen deutlich zu machen und Auswege aufzuzeigen. Continue reading

Number of View :9370

Call for papers: Soziologie Studium

Soziologie-Studium (Symbolfoto)

Soziologie-Studium (Symbolfoto)

Ich würde gerne eine kleine Artikelserie mit Gastbeiträgen starten. Thema soll das Soziologie-Studium und eure Erfahrungen damit sein.

Mögliche Fragen:

  • Wie seid ihr zur Soziologie gekommen?
  • Was gefällt euch daran besonders gut, oder schlecht?
  • Entspricht/ entsprach das Studium euren Vorstellungen, oder ist/ war es doch ganz anders?
  • Falls das Studium schon hinter euch liegt, wie gelang der Übergang in den Arbeitsmarkt?
  • Nur Bachelor oder auch noch den Master?
  • Würdet ihr wieder Soziologie studieren?

Die Beiträge können auch in Englisch verfasst sein.

Der Beitrag kann natürlich auch unter einem Pseudonym veröffentlicht werden.

Bei Interesse, einfach per Email an post[at]soziobloge.de oder auf Twitter @soziobloge aufnehmen.

Number of View :14662

Kompetenzen und Berufswahl

Dies sollte eigentlich ein Kommentar bei der Frau Vrouwelin werden. Wurde dann aber doch zu lang. Daher hier als eigenen Blogpost, der recht spontan entstanden ist und als weitere Diskussionsgrundlage dienen kann.

Die Ergebnisse meiner Forschung zum Übergang von Schule in die Berufsausbildung zeigen auch deutlich, dass man mit einem Hauptschulabschluss kaum eine Chance hat einen Ausbildungsplatz zu finden. Einzig ein Praktikum bietet eine realistische Chance, da dadurch Handlungskompetenz „bewiesen“ werden kann und somit Vorurteile überwunden werden können. Auch wenn Frau Prof. Meyer nicht viel von einem Praktikum hält, so sehe ich es doch als einzig halbwegs realistische Form der Information über einen Beruf an. Man kann zwar die Probezeit nutzen, doch wenn sich die Wahl als falsch herausstellt, so verliert man doch meist ein ganzes Jahr und muss dann bei der nächsten Bewerbung auch noch erklären, warum man denn die erste Ausbildung abgebrochen hat. Sofern man gekündigt wurde, wird es sicher nicht einfacher.

Continue reading

Number of View :14546

All magic comes with a price

Privacy has been an issue lately. But if you want to have privacy, it’s not that easy. One can set a “do not track” setting in your browser but as it turns out, it’s worthless. Yahoo announced that it will not respect the users whishes because they think a personalized web is the best.

Today I read the following tweet by Shelia Cotton:

The linked article describes a study by Janet  Vertesi,  an Assistant Professor as a sociologist of science and technology at Princeton University. She tried to hide her pregnancy for the whole 9 month from companies. Many people say, if you want your privacy, just op out. The experience of this study shows, it is possible but it comes with a price. And you might even end up as a suspected criminal because one can think you have something to hide. In fact you have even it is not related to any criminal intend.
Continue reading

Number of View :51543

Andreas Schleicher: Use data to build better schools

Andreas Schleicher spricht bei TED über die PISA Studie und wie man damit das Schulsystem verbessern kann.

Ein Satz in seiner Rede hat mir besonders gefallen. Nämlich der Hinweis darauf, dass das Schulsystem, gerade in Deutschland, als Auslesesystem angesehen wird. Jeder kommt in eine Schublade und dann wird der Schlüssel weggeschmissen und das im Alter von 10 Jahren. Inzwischen hat sich ja schon einiges getan, um das dreigliedrige Schulsystem in Deutschland zu verändern. Wobei man am Beispiel Hamburg sehen konnte, dass manchmal nicht die Politiker der Hemmschuh sind, sondern die Eltern.

Continue reading

Number of View :14804

Warum Soziologen Interesse an Informatik haben sollten

laptop_stift_klein

Auf den ersten Blick haben Informatik und Soziologie wenig miteinander zu tun. Vielleicht sollte ich auch eher sagen, ein Soziologe sollte auch immer ein Programmierer sein. Informatik geht ja doch über das reine Programmieren hinaus. Es kommt auch darauf an, welche Richtung man einschlagen will. In der theoretischen Soziologie ist es wahrscheinlich weniger notwendig. Wer aber empirisch forschen möchte (egal ob in der Wissenschaft oder Wirtschaft), der wird um den Kontakt mit Programmiersprachen nicht  herum kommen. Durch neue Kanäle für Umfragen, rücken Themen aus der Informatik auch in die Soziologie und deren Berufsfelder vor. Die Datenbanken werden immer größer und komplexer. Es gibt inzwischen eigene Forschungsbereiche, die sich mit der Archivierung von qualitativen und quantitativen Daten beschäftigen. Man sollte also wenigstens am Programmieren interessiert sein, sofern man in diesem Bereich mal arbeiten möchte.

Continue reading

Number of View :32871

Der Bildungserfolg, das Schulsystem und die Lehrer

Der zweite Teil der Reihe Probleme im Bildungssystem beschäftigt sich mit dem System Schule an sich und den Lehrern.

Ich betrachte in diesem Beitrag den Einfluss von Lehrern und des Schulsystems auf den Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe I. Denn dieser Übergang ist im deutschen Schulsystem von grundlegender Bedeutung und eine Entscheidung an dieser Schwelle kann später nur mit größter Mühe, wenn überhaupt geändert werden. Zumindest was den Weg in eine höhere Schulform angeht. Einfacher und schneller geht es eher nach unten. Continue reading

Number of View :41573