Bernd Kistenmacher – Antimatter: Physik vertont

Wissenschaft und Musik, das ist ja nicht immer so einfach zusammen zu bringen. Die Sache mit den Autotune ist ja auch nicht jedermanns Sache und auch nicht wirklich grandiose Musik. Wenn auch nicht unlustig.

Ganz anders sieht das bei Bernd Kistenmacher aus. Der ist eine Größe in der Elektronischen Musik und schon seit einigen Jahrzehnten im Geschäft. In seinem neusten Werk namens „Antimatter“ hat er den Large Hadron Collider (LHC) vertont. Dies ist der Abschluss einer Triologie, in der er sich zuerst den Sternen und dann der Tiefsee widmete. Für Antimatter bekam er Unterstützung von Rolf Landua, Physiker am CERN. Die CD ist auch mit dem offiziellen CERN Logo geschmückt und promotet damit auch das CERN@home Projekt.

Wer also mal hören möchte, wie Physik klingen kann, der sollte mal reinhören. Hier schonmal der offizielle Trailer:



Oder direkt bei Youtube
 

 

Number of View :14218
Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Bernd Kistenmacher – Antimatter: Physik vertont

  1. Bebbi says:

    Und wo ist der Zusammenhang zwischen der Musik und der Physik bzw. den naturwissenschaftlichen Bildern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.